Aktuelle Nachrichten

Änderung / Migration der Webseite

Diese Webseite wird voraussichtlich im September 2019 unter anderem Namen völlig neu aufgestellt werden! Sie werden uns zukünftig unter...

weiter lesen

Die Gottesdienste  und Aktivitäten finden Sie voraussichtlich ab September auf der neuen Webseite unserer Kirchengemeinde.
Bitte nutzen Sie den Gemeindebrief zur Information.

Abschiedswort von Pastor Jens Hauschild, der die Gemeinde Sülbeck zum 1. Oktober verlässt:

Abschiede, Veränderungen und neue Wege

Liebe Menschen in der Kirchengemeinde Sülbeck,

immer wenn ich in meinem Leben neue Wege gehen wollte oder musste, habe ich mir die Worte in Erinnerung gerufen, die Gott zu Josua gesprochen hat: „Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.“ (Josua 1, 9) Josua war damals nach dem Tod von Moses neuer Anführer des Volkes Israel geworden und war voller Unsicherheit, als er nun das Volk über den Jordan in die neue und zugleich alte Heimat bringen sollte. Ob ich das schaffe? Weiß ich genug, kann ich genug? Reicht die Kraft? Hinein in alle Befürchtungen spricht dann Gott diese Mut machenden Worte.

Ob es 1987 der Weg von Bückeburg nach Papua-Neuguinea war, wo ich als Vikar hinging und meine Frau und die beiden kleinen Kinder für Monate zurückließ, ob es Ende 1994 der Weg nach Namibia war und dann über sechs Jahre später wieder zurück nach Deutschland, ob es die Wege in die Einsätze mit der Bundeswehr in Afghanistan waren oder der Weg nach 12 Jahren Militärseelsorge zurück nach Schaumburg-Lippe: Ich habe mich immer begleitet und gehalten gefühlt von Gott: „… denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.“ So auch jetzt bei dem Weg nach Neuburg an der Donau in Bayern. Die meisten von Ihnen werden davon aus der Zeitung oder auch von anderen erfahren haben. Dorthin gehen wir zum 1. Oktober und ich werde dort Pfarrer in der Gemeinde der Apostelkirche sein. Der Grund für den Wechsel ist einfach erklärt: Wir sind dort nur 20 Autominuten von unseren Töchtern und ihren Familien entfernt, können die Enkelkinder regelmäßig sehen und ihr Aufwachsen begleiten. Darüber und darauf freuen meine Frau und ich  uns sehr.

Zugleich ist es aber auch schwer zu gehen und loszulassen. Ich bin dankbar für die sechs Jahre als Pastor in Sülbeck, habe gerne in der Gemeinde gelebt und gearbeitet und meine Kraft hier und in unterschiedlichen anderen Aufgaben im Dienst der Landeskirche (u.a. Stiftung Krankenhaus Bethel, Landessynode, Synoden der VELKD und der EKD, Kirchenleitung der VELKD) eingesetzt. Wir haben alte Freundschaften von früher fortsetzen und neue schließen können. Und nun gibt es wieder mal einen Neuanfang. Einfach wird das nicht.

Das gilt auch für die Kirchengemeinde! Wenn ich gegangen bin, wird es nur noch eine Pfarrstelle für die Kirchengemeinde Sülbeck geben. Der Gemeindekirchenrat hat deshalb unsere Pastorin Sarah-Madeleine Keller gebeten, sich auf die 1. Pfarrstelle zu bewerben, und wir rechnen fest damit, dass sie Sülbeck erhalten bleibt und für Kontinuität sorgen wird. Die Kooperation mit Wendthagen wird intensiviert, Aufgaben werden neu verteilt werden müssen. Eine Pastorin kann alleine nicht all das tun, was vorher zwei Seelsorger geleistet haben. Auch das ist ein neuer Weg und auch er wird nicht einfach sein, denn es wird Veränderungen geben. Hinein in diese Situation dürfen wir aber alle Gottes Worte hören: „Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.“ Gehen wir also voller Mut und Gottvertrauen in die Zukunft!

 

Ganz herzlich lade ich Sie alle ein zu meinem

Abschiedsgottesdienst

am Sonntag, 8. September, um 15.00 Uhr in der Sülbecker Kirche.

Anschließend gibt es noch einen Empfang im Gemeindehaus. Ich würde mich freuen, wenn ganz viele von Ihnen dabei sein könnten. So viele Menschen habe ich in den vergangenen Jahren in Freud und Leid begleiten können: In den Gottesdiensten, bei Taufen und Trauungen und Beerdigungen, bei Konfirmationen, bei Besuchen an Geburtstagen, im Krankenhaus oder am Krankenbett zuhause, in Kreisen, bei Feiern in Gemeinde und Vereinen und vielen anderen Gelegenheiten. Es wäre schön und Mut machend, wenn mich und uns viele bei dem Abschied begleiten würden! Nur an wenige werden Einladungskarten verschickt werden. Kommen Sie einfach so und folgen Sie meiner Einladung. Gerne können Sie sich im Gemeindebüro anmelden (Tel. 05722-8444), das hilft uns für die Bestellung von Schnittchen und Kuchen für den Empfang.

Herzliche Grüße – auch von meiner Frau –

Ihr Pastor Jens Hauschild

Jahreslosung

„Gott spricht: Suche Frieden und jage ihm nach!“

Psalm 34, 15

Termine

Regelmäßige Veranstaltungen
finden Sie unter Gruppen.


Gottesdienste

 

Social Media

Besuchen Sie uns bei Facebook